Pflegedienst und Senioren-Assistenz

Auch im Alter möchten die meisten Menschen solange es die Gesundheit erlaubt in dem heimischen vier Wänden verbringen, glücklicherweise gibt es heute eine Vielzahl an Dienstleister, die alte Menschen im alltäglichen Leben unterstützen, dazu gehören unter anderem Pflegedienste und Putzhilfen. Falls die benötigte Hilfe durch diese Dienstleister nicht abgedeckt werden kann, kommt die Senioren-Assistenz zum Einsatz.

Zu den Aufgaben der Senioren-Assistenz zählt unter anderem die Begleitung zum Arzttermin oder die Hilfe beim Einkaufen, natürlich werden weiterhin auch andere Unterstützungsformen angeboten, dies kommt immer auf den Bedarf der Patienten an.

Seniorenbetreuung zu Hause umfasst beispielsweise auch, das der Pflegedienst dem Patienten etwas Gesellschaft leistet, etwas vorliest oder einfach nur anwesend ist.

Der häusliche Betreuungsdienst hat die Senioren-Assistenz als festen Bestandteil mit ins Programm aufgenommen, diese Tätigkeiten wurden in der Vergangenheit durch den Beruf Gesellschafter/in abgedeckt. Aktuell sind bundesweit bereits über 700 Senioren-Assistenten aktiv.

Damit die Senioren-Assistenten kompetent auf individuelle Situationen im Umgang mit Demenzkranken Menschen reagieren können, durchlaufen die Senioren-Assistenten eine professionelle Schulung, zusätzlich können einige Fortbildungsmodule absolviert werden, diese umfassen unter anderem Ernährung, Gesundheit und Psychologie. Selbst rechtliche Grundlagen und Informationen zur Pflegeversicherung gehören mit zur Schulung.

Der Pflegebedarf wächst stetig weiter an, aus diesem Grund wird der Beruf „Senioren-Assistent nach dem Plöner Modell“ immer interessanter. Bei der Suche nach einem oder eines/r Senioren-Assistent/in muss man darauf achten, welche Qualifikation den Personen vorliegen, denn leider ist die Bezeichnung Senioren-Assistent/in bisher nicht geschützt.

Betreuung von bettlägerigen Patienten und 24 Stunden Pflege zu Hause ist genau das, was sich die meisten alten Menschen wünschen, viele der Senioren-Assistenten stammen aus dem pflegerischen oder medizinischem Bereich, dies ist auch Voraussetzung dafür das die Personen pflegerische Tätigkeiten leisten dürfen. Der Aufgabenbereich ist vielfältig, doch im Grunde geht es darum mit viel Kompetenz, Lebenserfahrung und Zeit, auf hilfebedürftige Menschen einzugehen und auf deren persönlichen Bedürfnisse zu reagieren. Immer häufiger melden sich Angehörige von Menschen, die an Alzheimer erkrankt sind und suchen Hilfe bei der Senioren-Assistenz. Gerade wenn Angehörige nicht vor Ort sind oder durch ihren Beruf nicht genügend Zeit haben, sind die Dienstleistungen der Senioren-Assistenten ideal.

www.blaedche.de
Tel. 06842 - 97099 von 9 - 14 Uhr Fax. 06842 - 97098 rund um die Uhr E-mail [email protected]

Blädche-Verlag, Niederwürzbach